Freitag, 7. Oktober 2011

Paperröschen selbstgemacht

Da man ja zum Kartenbasteln eigentlich immer die Blumen im falschen Farbton hat und ich im Moment sowieso nicht viel mehr machen kann als basteln, hab ich mich mal hingesetzt und getüftelt und hier ist das Ergebnis.
Zum vergleich hier die gekauften Rosen.
Alles was ihr braucht ist eine Karteikarte, ein Distress-Stempelkissen zum wischen, einen Blumenstanzer - ich hab hier den " Floral punch medium" von Nellie Snellen - Kleber und eine Sprühflasche mit Wasser.
Zuerst werden 4 Blumen ausgestanzt und die Ränder gewischt, für die Mitte wische ich eine Blume immer beidseitig, ist aber glaube nicht nötig.
Dann nehme ich die Mitte und biege die Blütenblätter nach oben
und knick sie mir dann so in Form.
Nun ordentlich mit Wasser besprühen
und sie dann am Knick so zusammendrücken, notfalls noch ein wenig in Form zwirbeln.
Zum Schluss noch ein wenig stauchen und das war's schon.
Nun die restlichen 3 Blüten mit Wasser besprühen
und wahllos zusammenknüllen, als wolltet ihr sie wegschmeißen.
Nun ganz vorsichtig wieder auseinanderfrimmeln, da die nassen Blätter leicht abreißen.
Jetzt werden die einzelnen Teile einfach aufeinander geklebt, ich nehme dazu am liebste Schmucksteinkleber von Kik, der klebt sofort.
Nun besprühe ich die Rose nochmal mit Wasser und drücke alle Blätter zur Mitte.
Als letztes dann vorsichtig in Form biegen, wenn's nicht gefällt einfach nochmal zusammendrücken. Ich hab auch schon trockene Rosen nochmals mit Wasser besprüht und neu gebogen.
Für kleine geschlossene Knospen nehm ich einfach die nur die Mitte und stanz mir aus grünen Papier die kleinen Gänseblümchenblüte aus, biege die Blätter nach oben und klebe die Mitte rein.
Ich hoffe die Anleitung ist verständlich, ich wünsch euch viel Spass beim Nacharbeiten und ja ich weiß ich brauch ne neue Schneidematte *lach*


Kommentare:

  1. wow - vielen dank!! klasse anleitung und super schönes ergebnis!!!

    AntwortenLöschen